Rund um den Container, Kreative Verwendung

Bloedorn Container beim Dortmunder Bierfestival 2018

Share This Post:

Was hat Bier und ein Erlass von 1516 mit unseren Containern zu tun? Seit drei Jahren gar nicht mal so wenig: Denn zur Feier des Tages des Deutschen Bieres waren unsere Container beim Bierfestival am Dortmunder-U vom 27.- 30. April 2018 wieder mit dabei. 

Insgesamt 14 unserer Container fanden die Besucher auf dem Festivalgelände wieder. Sie dienten als Getränkestände, aus denen einige Brauereien verschiedenste Arten von (Craft-) Bier und Cocktails ausgeschenkten. Das dritte Mal in Folge fand das Festival um das älteste alkoholische Getränk der Welt statt, veranstaltet von der Biwenko GmbH aus Bochum. Und zum dritten Mal waren unsere Container mit dabei. Im Laufe des Wochenendes hatten die Besucher nicht nur die Möglichkeit mehr als 100 Biere von 50 Brauereien zu probieren, sondern auch an unterschiedlichen Biertastings teilzunehmen.

Vielseitige Verwendung von Containern

Neun davon waren sogenannte „20ft open side Seecontainer“. Vorteilhaft sind diese vor allem, da eine komplette sechs Meter lange Längsseite geöffnet werden kann. So sind sie vielseitig einsetzbar und können verschiedensten Zwecken angepasst und umgebaut werden– in diesem Fall in eine festivaltaugliche Minibar. Des Weiteren lieferten wir drei „10ft Seecontainer“, einen „20ft Bürocontainer“ und einen „20ft Sanitärcontainer“, die ebenfalls auf dem Gelände ihre Verwendung fanden.

 Mit dabei: Unser erster eigener Stand

Die Besonderheit in diesem Jahr: Zum ersten Mal stellten wir sogar unseren eigenen Bierstand. Mithilfe der Dortmunder JUNKYARD wurden hier verschiedene Biere der Hamburger ASTRA-Brauerei ausgeschenkt, sowie Rum-Cocktails mit Hamburger BARACUDA-Rum.  Das wort-wörtliche Highlight unseres Containerstandes war die Terrasse auf dem Dach, die mithilfe unseres „Schnee-Podests“ begehbar war. Mit einem Blick auf das Dortmunder Bierfestival konnten die Besucher den Abend dort entspannt ausklingen lassen. Und welcher Blick eignet sich dafür besser, als der auf den Vorplatz des Dortmunder U‘s, welcher ehemals als Gär- und Lagerhaus der Union Brauerei diente?

Wir bedanken uns bei dem Veranstalter, allen Brauereien, Helfen und Besuchern für eine gelungene Veranstaltung.