Projekte

Lärmschutzwand von Bloedorn Container bei Thyssen in Gelsenkirchen

Share This Post:

Lärmschutzwände werden seit Mitte des 20. Jahrhunderts aufgrund des aufkommenden Kraftverkehrs eingesetzt und haben sich seitdem etabliert. Heutzutage werden sie häufig aus Beton, Metall oder Holz an Bahn- und Autobahnstrecken installiert. Auch an Baustellen finden sie immer öfter Verwendung.

Bloedorn Container verfügt über langjährige Erfahrung mit dem Aufbau von Sicht- und Lärmschutzwänden zu verschiedenen Zwecken. Unsere jüngste Lärmschutzwand steht seit Anfang Oktober auf dem Gelände von Thyssen in Gelsenkirchen, sie bewahrt die Mitarbeiter in den umliegenden Büros vor Lärm während des Abrisses der ehemaligen Waschkaue.

Bloedorn Container sorgt für Lärmschutz auf Baustellen

Aus 35 20-Fuß-Seecontainern besteht die Lärmschutzwand auf dem ehemaligen Thyssen-Gelände, die zwischen dem renovierten Verwaltungsgebäude und der alten Waschkaue aufgebaut wurde, welche im Oktober abgerissen wurde.

Lärmschutzwände aus Seecontainern werden immer beliebter für den Einsatz auf Baustellen. Wir bieten verschiedene Lösungen je nach Bedürfnis und Budget, unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne - fragen Sie nach einem individuellen Angebot über eine Lärmschutzwand für Ihre Baustelle.