Container Basics

Container Basics – Teil III: Welche Arten von Containern gibt es?

Share This Post:

In unserem vorigen Beitrag der Serie Container Basics beschrieben wir die Größen und Maßen der ISO-Container, wie sie für den Güterverkehr gebaut und auch häufig als Lagerraum verwendet werden. Es gibt aber eine Vielzahl unterschiedlicher Container-Varianten mit verschiedenen Funktionen.

Die wichtigsten Containerarten: Eine Übersicht.

In den vergangenen 60 Jahren seit Entstehung und Durchsetzung des Containers haben sich viele verschiedene Varianten daraus entwickelt: Es fängt bei der High Cube Variante des Standard-Seecontainers an – solche Container sind ein Fuß (ca. 30cm) höher und verfügen daher über mehr Volumen im Inneren.

Für besonders große Güter gibt es Open Top Container, die durch eine abnehmbare Dachplane den Transport solcher Gegenstände erlauben. Spezielle Türpositionen geben auch den Namen weiterer Containervarianten an: Open Side auch Side Door genannt und Double Door Container haben Türen an einer langen Seite bzw. an beiden Enden. Dies erleichtert die Beladung großer Waren, doch solche Container werden heutzutage auch oft als Veranstaltungskulisse eingesetzt (siehe Festival der Dortmunder Bierkultur).

Flat Rack nennen sich Container, die nur aus Boden und den kürzeren Wänden bestehen; das heißt sie sind oben und an beiden langen Seiten offen. Diese Art von Container wird zum Transport großer Maschinen verwendet, die in einen geschlossenen Container nicht passen. Flats, wie sie alltäglich genannt werden können im leeren Zustand zum einfacheren Transport gestapelt werden.

Besondere Container für besondere Anlässe.

Stark belüftete Container für den Transport von Lebensmitteln sind als Kaffeecontainer bekannt. Kühlcontainer sind für den Transport von Lebensmitteln unersetzbar. Die isolierten 20- und 40-Fuß Container verfügen über ein Kühlaggregat und garantieren Temperaturen zwischen -20 und +20°C. Integrierte Kanäle sorgen für frische Luft – ein Prozess, der auch gesteuert werden kann.

Dagegen transportieren Tankcontainer Stoffe im flüssigen oder gasförmigen Zustand und bestehen aus einem Tank in einem Stahlrahmen, so dass dieser den Maßen eines Standardcontainers entspricht und wie ein solcher transportiert und eventuell auf einen anderen Container gestapelt wird.

Dagegen sind die Einsätze von Raumcontainern vielfältig: von Büros über Festivalkassen bis hin zu Mannschaftskabinen – alles ist möglich. Da diese die gleichen Maße und Stahlrahmen haben wie jeder Standardcontainer, werden auch Raumcontainer mittels LKWs und Kranen einfach transportiert und können aufeinander gestapelt werden. Sie sind komplett isoliert, mit Strom und Heizung versorgt und auf Wunsch möbliert.

Sanitärcontainer kennt man von der Kirmes oder dem Musikfestival. Die mit Toiletten, Waschbecken und/oder Duschen ausgestatteten Container sind nach Lieferung schnell an Strom und Wasser angeschlossen (Zu- und Ablauf) und dann sofort einsatzbereit. Für Warmwasser sorgt ein Elektrospeicher.

 

Container Basics: Eine Artikelreihe aus dem Bloedorn Container Blog, die häufig gestellte Fragen rund um Container beantwortet. Wenn Sie eine spezifische Frage oder Anregung für diese Blogbeitragsreihe haben, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wenn Sie dagegen Preise oder andere Informationen unseres Angebots benötigen, kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter im Handel.