Container Basics

Container Basics – Teil VI: Sicherheit für Container

Share This Post:

Container sind heutzutage übliche Lagerräume, doch dies kann nur mit den nötigen Sicherheitsmaßnahmen funktionieren, ob auf der Baustelle, als Lagerraum auf dem Parkplatz oder für den Überseetransport. Auch für die Versicherung ist es wichtig, solche Sicherheitsmaßnahmen vorzuweisen. So empfehlen wir den Gebrauch einer der folgenden Sicherheitssysteme.

Einbau einer Locking-Box

Unsere neuwertigen Container sind mit einer Locking-Box (auch „Lock-Box“ genannt) ausgestattet. Diese lässt sich aber auch an den Türen älterer Ausführungen problemlos einbauen. In die Locking-Box passen handelsübliche Hangschlösser. Die Locking-Box schützt das Schloss vor unbefugten, äußeren Einflüssen wie das Anbohren. Das Video der britischen Kollegen Container Team zeigt, wie einfach das geht:

Verriegelung der Türstangen

Eine andere Möglichkeit ist die Anbringung einer Stahlverriegelung, die die Türstangen fest zusammenhält. Auf dem Markt zu findende Beispiele sind das TSR-Basis und das TSR-Omega. Diese Halterungen werden dann mit Bügelschlössern gesichert und sind eine geeignete Maßnahme gegen Einbruch. Da die Halterungen nicht fest eingebaut werden ist das Bewegen der ca. 8 kg schweren Riegel der einzige Nachteil dieser Sicherheitsalternative.

Speziell für Container konzipiert

Der Sicherheitsriese ABUS hat speziell für Container ein Panzerriegelschloss aus widerstandsfähigem Stahl entwickelt: Das Conlock Granit. Das korrosionsgeschützte Gehäuse wird ohne große Schwierigkeiten an die Containertüren geschraubt und die dafür vorgesehenen Schlösser sind auch leicht zu handhaben. Dazu sorgt der integrierte Magnet nicht nur für Schutz vor Schmutz und Spritzwasser, sondern auch für zusätzliche Sicherheit anhand einer Schlüsselkarte.

Alarmanlagen

Sollten die gelagerten Gegenstände im Container besonders wertvoll sein, kann sich die Überlegung über die Einrichtung einer Alarmanlage lohnen. Produkte wie das in den Niederlanden hergestellte Mobeye i110 sind einfach zu montieren, batteriebetrieben und übertragen Alarmmeldungen per Mobilfunk durch ein eingebautes GSM Modul. Anrufe oder SMS werden an bis zu zwei eingespeicherte Telefonnummern getätigt, wenn die Sensoren Bewegungen oder durch das Öffnen der Türen verursachte Temperaturabweichungen feststellen.

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, den Container einbruchssicherer zu machen. Die Entscheidung hängt letztendlich von Bedürfnis und Budget ab. In unserem Sortiment finden Sie einige der erwähnten Produkte, unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne dazu.

 

Container Basics: Eine Artikelreihe aus dem Bloedorn Container Blog, die häufig gestellte Fragen rund um Container beantwortet. Wenn Sie eine spezifische Frage oder Anregung für diese Blogbeitragsreihe haben, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wenn Sie dagegen Preise oder andere Informationen unseres Angebots benötigen, kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter im Handel.