Containerwand

Splitterschutz bei Bombenentschärfung am Uniklinikum Essen

Share This Post:

Container lassen sich auf vielfältige Weise einsetzen – in diesem Fall als schnell installierter Splitterschutz.

Sondierungsarbeiten führten im April diesen Jahres auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen zum Verdachtsfund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. In Anbetracht des laufenden Klinikbetriebes nebenan nahm die Idee einer Splitterschutzwand durch Wasser befüllte Seecontainer schnell Form an. Das Ordnungsamt und die Feuerwehr der Stadt Essen beauftragten Bloedorn Container damit, eine Splitterschutzwand aus Seecontainern auf dem Gelände zu platzieren. So konnte der Klinikbetrieb so weit wie möglich aufrecht erhalten und die Zahl der Evakuierungen gesenkt werden.

Container als Splitterschutz

 „Viele wissen nicht, dass Seecontainer nicht nur für den Transport verschiedenster Güter gemacht sind. Sie lassen sich auf vielfältige Weise einsetzen – in diesem Fall als schnell installierter Splitterschutz. Die Montage dauerte nur zwei Tage“, so Mathias Weber, Geschäftsführer der Bloedorn Container GmbH. So befüllte unser Team 22 Seecontainer mit jeweils 24.000 Litern Wasser. Für die gut 66 Meter lange und 5,5 hohe Schutzmauer zahlte die Stadt Essen unter 50.000 Euro. „Die Installation des Schutzes ist kosteneffizient.“, so der Behörden Spiegel. Denn eine Evakuierung wäre nicht nur mit deutlich höheren Kosten verbunden gewesen, sondern auch eine Belastung für Patienten.

Verkleinerter Evakuierungsradius

Die Mauer hilft, den Evakuierungsradius zu verkleinern. Eine Evakuation direkt um und im Universitätsklinikum sei aufgrund der Menschen in unterschiedlichen Gesundheitszuständen nicht grade einfach, so die Pressesprecherin der Stadt im Interview mit dem Behörden Spiegel. Im Falle einer Detonation breite sich der Druck der Explosion nicht seitlich, sondern nach oben aus. Zeitgleich zerschellen die Container, wodurch die großen Wassermengen herausströmen und evtl. auftretendes Feuer direkt löschen.

Info: Für eine Splitterschutzwand innerhalb des Ruhrgebiets liefern wir unsere Container innerhalb von zwei Werktagen, in NRW sind es drei. Der Gesamtpreis (inkl. Miete, An- und Ablieferung, Montage und Demontage) liegt bei unter 50.000 Euro.